Nachrichten

Für Schüler des IES mit Verbindungsproblemen händigt die Gemeinde Teulada Moraira Tablets aus04 Mai 2020



Die Abteilung für Bildung und Organisation, neue Technologien und Modernisierung  der Gemeinde Teulada Moraira händigt an Schüler des IES Teulada, die Probleme haben dem Unterricht online zu folgen und die von der Kampagne der autonomen Landesregierung nicht abgedeckt wurden, Tablets mit Internetverbindung aus.

 

Das IES hat von der autonomen Landesregierung 43 Tablets erhalten. Diese sind für Schüler angedacht die Schwierigkeiten haben während der Ausgangssperre von zuhause aus am Fernunterricht teilnehmen zu können, da sie über kein elektronisches Gerät verfügen. Nach Gesprächen der Erziehungsabteilung mit den Verantwortlichen des IES hat man jedoch festgestellt, dass es noch immer acht weitere Schüler gibt, die Verbindungsprobleme haben oder bei denen die erforderliche Infrastruktur nicht vorhanden ist. Es ist ihnen deshalb nicht möglich, problemlos am Fernunterricht teilnehmen zu können. Die Gemeinde hat acht Tablets die denjenigen der autonomen Landesregierung ebenbürtig sind gekauft. Sie haben Internetanschluss und dieselbe Charakteristik. Die betroffenen Schüler werden ihr Tablet nächste Woche erhalten. Es wurden mehr als € 2.000 investiert.

 

“Die aktuelle Situation lässt keinen normalen Unterricht zu. Dank der neuen Technologien erhalten die Schüler ihren Unterricht aber trotzdem und können Fragen stellen. Wir dürfen es nicht zulassen, dass die digitale Kluft Schüler daran hindert ihr Recht auf Bildung in Anspruch nehmen zu können. Deshalb, wie wir es bereits bei den Stipendien für Verpflegung an der Schule gemacht haben, ergänzen wir die großartige Arbeit des Ministeriums. So können alle Schüler ihre Bedürfnisse decken und haben zu einheitlichen Bedingungen Zugang zur Bildung“, so Carlos Martínez, Gemeinderat für das Bildungswesen.