Nachrichten

Die Gemeinde trifft sich mit dem Bausektor und man diskutiert Unterstützungsmaßnahmen angesichts der aktuellen Krise01 Juni 2020



Am vergangenen Freitag traf sich die Lokalregierung von Teulada Moraira mit Vertretern des Bausektors, um Probleme der Branche, entstanden durch die aktuelle Gesundheitskrise, aus erster Hand zu erfahren und um über Unterstützung zu diskutieren. Die Sitzung fand online statt und die folgenden Personen nahmen daran teil: Rosa Vila, Bürgermeisterin von Teulada Moraira, Héctor Morales. Gemeinderat für Bauten und Infrastruktur und Vicen Ferrando, Gemeinderätin für Städteplanung.

Die Sitzung diente dazu, dem Sektor Impulse zu verleihen. Die lokale Verwaltung will gemeinsam mit der Baubranche nach Lösungen suchen, die helfen sollen die Auswirkungen der Krise zu lindern ohne anderen zu schaden. Das Hauptthema war die Gemeindeverordnung betreffend Nutzungsrechten, Parzellierung und Bebauung, die Bautätigkeit während der Sommermonate verbietet, damit die Ruhe der Einwohner und der Touristen, dem wirtschaftlichen Hauptmotor des Orts, nicht gestört wird.

Beide Parteien waren damit einverstanden sich nochmals zu treffen und zwar gemeinsam mit Vertretern von Unternehmen des Tourismussektors, des Gastgewerbes und des Handels. Auf diese Weise will man eine Lösung finden, die allen Beteiligten zugute kommt, denn es ist für die Baufirmen wichtig, die Zeit die während der Pandemie verlohren ging wieder wettzumachen. Gleichzeitig soll den Touristen ein Qualitätsaufenthalt ohne übermäßigen Lärm garantiert werden.

In Erwartung der nächsten Sitzung, die bald stattfinden wird, denkt man bereits an eine Maßnahme die auf jeden Fall getroffen werden sollte. Außer im August, dem Monat mit dem größten Touristenstrom, sollen während der übrigen Sommermonate Unterhalts- und Fertigstellungsarbeiten innerhalb eines festgesetzten Zeitrahmens erlaubt werden.

 

“Unsere Gemeinde hatte noch immer die Eigenschaft, sich als Spitzenreiter in Sachen Qualitätsfamiliendestination zu profilieren. Wir waren eine der ersten Ortschaften, die Bautätigkeiten im Sommer einschränkte, um Erholung zu garantieren und wir wollen diese Charaktereigenschaft vor allem in einem schwierigen Jahr wie diesem beibehalten. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass diese Krise alle Sektoren trifft und wir müssen im Rahmen des möglichen dazu beitragen die Auswirkungen zu lindern. Der beste Weg dazu ist anhand einer gemeinsamen Übereinkunft nach Lösungen zu suchen, die allen helfen und niemandem schaden“, so Rosa Vila, Bürgermeisterin von Teulada Moraira.

“Ich möchte allen Unternehmern des Bausektors für ihre Bereitwilligkeit zur Zusammenarbeit und zum Treffen mit den andern Sektoren, um die besten Entscheidungen zu treffen danken. Während der nächsten Woche treffen wir uns mit Vertretern des Toursimus und des Handels und gemeinsam werden wir die besten Lösungen ausarbeiten. Lösungen die sowohl Qualitätstourismus wie auch die Wiederaunahme der Tätigkeit unserer Unternehmen gewährleisten“. Dies die Schlußworte von Héctor Morales, Gemeinderat für Bauten und Infrastruktur.