Nachrichten

Am Runden Tisch Gespräch der UPCCA nehmen 40 Familien teil und erhalten Auskunft über Tabakmissbrauch und dessen Prävention29 Mai 2020



Die “Unidad de Prevención Comunitaria de Conductas Adictivas (UPCCA)” ist Teil der Abteilung für Jugend der Gemeinde Teulada Moraira. Gestern organisierten sie im Rahmen der Präventionskampagne zum Thema Tabakmissbrauch bei Jugendlichen ein Gespräch am Runden Tisch. Vierzig Familien des Dorfs nahmen an diesem virtuellen Gespräch teil das als Präventionsinstrument dient. Unter anderem erfuhren die Teilnehmer, dass die Auswirkungen des Tabakgenußes in Spanien jährlich 50.000 Personen das Leben kostet.

Anlässlich des Welttags ohne Tabak, der wie jedes Jahr am 31. Mai stattfinden wird, beginnt die Abteilung für Jugend mit ihrer Kampagne, die auch ein Gespräch am Runden Tisch beinhaltet. Daran nahmen Teil: der Gemeinderat für Jugend, Aitor Llobell, die Verantwortliche für Jugendfragen der Gemeinde Teulada Moraira, Monica Cortés, und Belén Sarrión, Psychologin der UPCCA mit Spezialgebiet Suchtprobleme. Das Gespräch diente dazu Mythen betreffend Tabakgenuß zu widerlegen, die verschiedenen Suchtfasen zu erläutern und zu erfahren, wie man Jugendlichen helfen kann mit dem Rauchen aufzuhören.

Die UPCCA steht der Bevölkerung für Beratung und Hilfe zum Thema Suchtprävention bei Jugendlichen zur Verfügung. Jede Familie kann den Gemeinderat unter nachfolgender E-Mailadresse kontaktieren: juventud@teuladamoraira.org