Nachrichten

Die Gemeinde investiert € 294.235 an Hilfsgeldern in den Handel und unternehmerische Aktivit├Ąten als Teil des Projekts ?Reactiva?t Teulada Moraira?22 Mai 2020



Die ordentliche Mai-Plenarsitzung der Gemeinde Teulada Moraira fand gestern Abend statt. Man bewilligte Hilfsgelder im Betrag von € 294.235 für verschiedene Kampagnen die den Handel und unternehmerische Aktivitäten in Schwung bringen sollen. Die Hilfsgelder sind ein Teil des Projekts “Reactiva’t Teulada Moraira”, mit dem Ziel die Auswirkungen der Gesundheitskrise zu lindern.

Die € 294.235 waren für die verschiedenen lokalen Fiestas vorgesehen, die im 2020 nun nicht stattfinden können. Durch eine Budgetänderung stand dieser Betrag wieder zur Verfügung und soll nun dem Teil der Bevölkerung zugute kommen, der unter der Gesundheitskrise leidet. € 200.000 sind Subventionen innerhalb des Plans “Reactiva’t Teulada Moraira“. € 85.000 werden für eine Dynamisierungskampagne zur Förderung des lokalen Konsums verwendet. Mit € 5.000 unterstützt man unternehmerische Aktivitäten und € 4.235 gehen an den Handel.

Im Rahmen der Hilfsleistungen an die Geschädigten der COVID-19-Krise bewilligte das Plenum auch den Erlass des Steuergesetzes zur Regulierung der Taxen für die Nutzung von öffentlichen Straßen und Plätzen in Bezug auf Tische, Stühle und Gestelle bis zum 31. Dezember 2020. Das sind € 265.000 die im Gemeindebudget einkalkuliert waren.

“Wir arbeiten auch weiterhin daran, den Einwohnern von Teulada Moraira angesichts der Gesundheitsnotstands und der wirtschaftlichen Krise unter der wir leiden zu helfen. Wie angekündigt betrifft eine der Maßnahmen Hilfeleistungen für den Handel, die Selbständigerwerbenden und die Unternehmer. Dazu haben wir das Gemeindebudget abgeändert und stellen das Geld, das für die verschiedenen in diesem Jahr stattfinden Fiestas bestimmt war ihnen zur Verfügung. Zusätzlich erlässt der Gemeinderat die Taxen für die Nutzung von öffentlichen Bereichen. So kann das Gastgewerbe seine Tätigkeit ohne diese Steuerlast wieder aufnehmen. D.h. die budgetierten Einnahmen von € 265.000 werden ausbleiben”, so Rosa Vila, Bürgermeisterin von Teulada Moraira. 

Diese Hilfen sind zusätzlich zu den im Monat April genehmigten € 297.000, die für die Aufstockung der Gelder für die Linderung des sozialen Notstands dienen, um den ärmsten Familien des Dorfs helfen zu können. Zur Zeit haben mehr als 250 Familien Nahrungsmittelhilfe erhalten.

Dies war das zweite Mal, dass die Plenarsitzung infolge der Ausrufung des Notstands telematisch durchgeführt wurde und anhand der sozialen Netzwerke fand eine Direktübertragung statt.